Jugend WM Innsbruck 2017 – ein Erlebnis

innsbruck auftakt

Sehr gute Leistungen der Kärntner Teilnehmer bei den Jugendweltmeisterschaften in Innsbruck!

Ein kurzer Rückblick:

Moritz Tamy: 2 Tops in 2 Versuchen und beim dritten Boulder knapp gescheitert – fast wäre der Sprung ins Halbfinale geglückt!

Pötzi Mattea: Top in Form – hat leider aufgrund der hohen Startnummer sehr spät starten müssen und wegen der hohen Temperaturen waren die Bedingungen beim Bouldern für sie sehr schlecht!

Fian Julian: 1 Top im ersten Versuch und 3 Zonen-starke Leistung und versucht sich dann in Arco voll motiviert in einer 9a!!!!

Lenz Maximilian: In einer Qualifikationsroute hervorragend in der 2. An einer schwierigen Stelle mit vielen anderen gleich gestürzt!

Neuwirth Roman: Mit einem achten Platz im souverän ins Halbfinale eingezogen!

Užnik Nicolai: Bei allen Bewerben am Start! Beim Bouldern im Finale 6. Platz, Lead ins Halbfinale geklettert, Speed 11.13! Mit diesen tollen Leistungen qualifizierte er sich auch noch für die Kombinationswertung, bei der in Speed, Lead und Boulder nochmals angetreten werden musste!    Im Endergebnis landete er auf Rang 17!

Gratulation an alle Kärntner Teilnehmer für ihre wirklich beeindruckenden Vorstellungen, sowie an die Veranstalter! 1200 KletterInnen aus 50 Nationen, die Jugend aus der ganzen Welt trifft sich bei einer perfekt organisierten Veranstaltung und in einer ebenso eine grandiosen Sportstätte!

Olympia – die Kletterer kommen!